Dieringhausener Judokas erfolgreich beim Pokalturnier in Burscheid

Sechs Judokas des Judoclubs im TSV Dieringhausen starteten beim Pokalturnier in Burscheid, dem letzten Wettkampf vor der Sommerpause.

Die beiden U12-Kämpfer bis 26 kg, Frederik Kallweit und Finn Luca Marx haben für ihre ersten externen Wettkämpfe ordentlich gekämpft und wurden mit dem 4. Platz (Kallweit) und dem 3. (Marx) belohnt. Einziger U 15 - Kämpfer in der Klasse bis 43kg war Ben Ottinger. Im Freundschaftskampf unterlag er dem Gegner aus der höheren Gewichtsklasse und wurde verdient Zweiter.

Die beiden U18-Teilnehmer bis 73 kg benötigen noch Wettkampferfahrung, um routinierter und kleverer bei Wettkämpfen zu bestehen. Ausgerechnet bei seinem Vereinskameraden wurde Marc André Huth disqualifiziert, weil er nach den neuen Wettkampfregeln, nach Ansicht der Kampfrichterin, seinem Partner beim Eingang zum Wurf (ko uchi makikomi) in die Hose gefasst haben soll. Trotz allem reichte das für einen guten 3.Platz. Für seinen Vereinskameraden Alexander Saß wurde das zum Vorteil, er belegte dadurch den 2. Platz.

Wir haben schöne, schnelle und faire Kämpfe gesehen, auch wenn das Turnier nicht so stark besetzt war - eine Motivation für unsere Kämpfer, sich an weiteren Turnieren zu beteiligen. Hansgerd Weinsheimer, Trainer und Betreuer der Dieringhausener Judokas war im Ganzen mit der Leistung seiner Schützlinge zufrieden.